Home
Über mich
Jimmy's Geschichte
Das Pankreas
Diabetes bei Katzen
Hypoglykämie
Folgen des Diabetes
Insulintherapie
Hometesting
Ernährung
Diabetesberatung
Kontakt
Ihr Weg zu uns
Links
Impressum
Shop
   
 


Eine Unterzuckerung entsteht, wenn zuviel Insulin im Blut ist als Glucose. Dies kann passieren wenn:

  • Die Katze hat ihr Futter nicht gefressen
  • Die Katze hat das Futter erbrochen
  • Sie hat sich mehr bewegt als üblich
  • Die Katze ist auf dem Weg der Remission und verliert evtl. ihren Diabetes
  • Magen-Darm-Infekte mit Erbrechen und Druchfällen



  • Hunger
  • Ruhelos - Aufgeregt
  • Zittern
  • Verhaltensstörungen
  • Sie schwankt beim laufen
  • Orientierungslosigkeit
  • Zusammenbrechen - Koma

Eine Hypoglykämie benötigt sofortiges Handeln und zwar:

  • ist die Katze noch bei Bewusstsein und es geht ihr noch einigermassen gut: FÜTTERN
  • ist die Katzen noch bei Bewusstein aber mag nicht mehr: Sirup, Zuckerlösung ins Maul    spritzen
  • ist die Katze nicht mehr bei Bewusst sein: Honig ins Maul schmieren, Notfallspritze oder den

Tierarzt rufen



Auch Jimmy hatte schlimme Hypoglykämien. Der tiefste Wert war weit unter 2! Er zeigte seine Hypo's in dem er die Haare stellte, das Gesicht "verzog" und am schlimmsten: Er erkannte einem nicht mehr. Mit einer 5ml Spritze voller Sirup (natürlich ohne Nadel) startete jedes Mal eine Verfolgungsjagd durch's ganze Haus. Glücklicherweise konnte man Jimmy den Sirup schlussendlich immer direkt ins Maul geben.. Die Insulindosis musste dann laufend nach unten korrigiert werden.