Home
Über mich
Jimmy's Geschichte
Das Pankreas
Diabetes bei Katzen
Hypoglykämie
Folgen des Diabetes
Insulintherapie
Hometesting
Ernährung
Diabetesberatung
Kontakt
Ihr Weg zu uns
Links
Impressum
Shop
   
 


Eine einfache und sehr gute Möglichkeit und den Diabetes in den Griff zu bekommen ist das so genannte Hometesting. Am Anfang braucht es etwas Geduld und Mut - aber schon nach kurzer Zeit gehört das Hometesting zum Alltag.






Der Blutzucker wird bei Katzen an den Ohren gemessen. Sie brauchen: Ein Messgerät, Messstreifen, Stecklanzeten, Stechhilfe

Das Ohr muss zuerst lernen, dass es bluten muss. Bitte haben Sie etwas Geduld und probieren Sie einfach weiter. Es braucht Überwindung aber denken Sie daran: Es hilft Ihrer Katze und Ihnen schlussendlich auch.


1. Schritt: Laden der Stechhilfe

Drehen Sie am Kopf der Lanzette. Bei den meisten ist das ein Rundes Ding wo das kleine feine Stechskalpell drinn ist. Stecken Sie die Lanzette in die Stechhilfe. Nun können Sie die runde Kappe der Lanzette ganz abnehmen. Setzten Sie die Kappe der Stechhilfe oben drauf an ihren Ort. Jetzt müssen Sie die Stechhärte eingeben: Drehen Sie am Rädchen und stellen einen mittleren Wert ein. Je nach Ohr ist dieser zu fein und es lohnt sich von Beginn an den gröbsten Wert einzustellen (bei den meisten ist das die Nr.7 oder noch härter)

2. Schritt: Installation Messgerät:

Nehmen Sie einen Messstreifen aus der Verpackung und stecken Sie diesen ins Messgerät. Es empfehlen sich Modelle, bei denen die Streifen einzeln verpackt sind. Dies ist praktischer, weil die Streifen haltbarer sind als solche, die mit 50 anderen in einer Box sind.

3. Schritt: Stechen ins Katzenohr

Greifen Sie mit einer Hand das Katzenohr. Je nach Ohr sehen Sie am Rand das Hauptgefäss sehr gut, es schimmert rot durch. Sollten Sie die rote Linie nicht sehen, dann können Sie eine Taschenlampe hinter das Ohr halten und schon wird sie sichtbar. Nun können Sie die Stechhilfe ganz ans Ohr drücken und abdrücken. Bei ängstlichen Katzen kann man auch ohne Stechhilfe messen und einfach ins Ohr piksen - geht auch. Nun warten Sie zwei, drei Sekunden und drücken ganz leicht bei der Einstichstelle und zwar so wie man ein Pikel ausdrücken möchte. Der Bluttropfen sollte nun sichtbar werden. Wenn nicht, dann müssen Sie, wenn Sie mit der Stechhilfe arbeiten, diese gröber einstellen (1 am sanftesten und dann wird es immer gröber). Bei mir schaut die Lanzette sogar Vorne aus der Kappe raus. Jimmy hat eben relativ feste Ohren...

4. Schritt: Blut auf Teststreifen

Wenn nun der Bluttropfen sichtbar ist, dann können Sie das Gerät mit Messstreifen ans Ohr halten und der Tropfen wird eingesaugt. Je nach Modell müssen Sie einige Sekunden warten und dann sehen Sie das Ergebnis auf dem Display


Es gibt zahlreiche Modelle an Messgeräten. Ich empfehle Ihnen ein Modell, dass sehr wenig Blut braucht und das Ergebnis innert 5 Sekunden auf dem Display erscheint. Bei einer Unterzuckerung ist man froh, wenn das Gerät eine kurze Analysedauer hat. Solche Geräte erhält man in der Apotheke oder über das Intenet.


Am Anfang war das Blutzuckermessen am Katzenohr wohl eher eine schwierige Angelegenheit. Nach ein paar Mal Üben gings dann schnell recht gut. Dank Jimmy's unerschütterlicher Geduld und starken Nerven wurde es zur Routine. Auch heute wird sein Blutzucker täglich gemessen. Und es lohnt sich